Der Leopard – Zootier des Jahres 2016

Der Leopard ist das „Zootier des Jahres 2016“. Diese faszinierenden Großkatzen sind in ihrem Bestand stark gefährdet. Einige Unterarten des Leoparden sind sogar akut vom Aussterben bedroht.

Der Nordpersische Leopard ist sogar die einzige rezente Großkatze Europas.

Die Konkurrenz zu anderen Tieren, aber insbesondere die vermeintliche Konkurrenz zum Menschen und ihr Lebensraumverlust tragen zur Gefährdung dieser Art bei.

Die eleganten Katzen sind als nächtliche Jäger im Verborgenen unterwegs um auf ihre Beute zu lauern und diese zu überwältigen. Dabei steht er in vielen Regionen in direkter Nahrungskonkurrenz zu anderen und zum Teil deutlich größeren Raubtieren wie dem Löwen. Oftmals versucht der Leopard seine Beute, die mehr als das Dreifache seines eigenen Körpergewichts wiegen kann, auf Bäumen in Sicherheit zu bringen.

Mittels verschiedener Zuchtprogramme koordinieren die Zoos die Erhaltungszucht dieser gefleckten Katzen. Darüber hinaus unterstützen sie mit ihren Partnern den Schutz der Lebensgrundlagen vor Ort. Seit 2012 gibt es eine Vereinbarung zwischen dem Europäischen Zoo- und Aquariumverband (EAZA) sowie der Species Survival Commission der IUCN mit dem russischen Naturschutzministerium. Ziel dieser Vereinbarung ist die Wiederansiedlung des Leoparden im Kaukasus-Bioshären-Reservat.

Auch andere Projekte werden von den Zoos konkret unterstützt um diesen beeindruckenden Tieren ein Überleben zu ermöglichen.

Mit dem Leoparden als „Zootier des Jahres“ wollen die Projektpartner sich ganz konkret für den Schutz dieser Tiere vor Ort einsetzen. Helfen Sie uns dabei!

Nähere Informationen zu den einzelnen Unterarten des Leoparden finden Sie hier.

Leopard-Startseite